{{ lang.current }}
Erfolgreiche Unternehmen der Region: OOO „IKEA Industry Novgorod“.
Erfolgreiche Unternehmen der Region: OOO „IKEA Industry Novgorod“.
Erfolgreiche Unternehmen der Region: OOO „IKEA Industry Novgorod“.
Die Möbelfabrik OOO „IKEA Industry Novgorod“ ist die größte Kapitalanlage von IKEA in Russland in den Bau eines Industrieunternehmens von Grund auf. Die Fabrik ist ein Teil der Industrieabsatzkette der Produktionsgruppe „IKEA Industry“. Im Dorf Podberesje des Nowgoroder Gebietes befindet sich das Werk für Herstellung von egalisierten Holzspanplatten und Holzspanverbundplatten sowie eine Möbelfabrik.

Die Möbelfabrik OOO „IKEA Industry Novgorod“ ist die größte Kapitalanlage von IKEA in Russland in den Bau eines Industrieunternehmens von Grund auf. Die Fabrik ist ein Teil der Industrieabsatzkette der Produktionsgruppe „IKEA Industry“». Im Dorf Podberesje des Nowgoroder Gebietes befindet sich das Werk für Herstellung von egalisierten Holzspanplatten und Holzspanverbundplatten sowie eine Möbelfabrik. Zurzeit arbeiten in zwei Unternehmensproduktionseinheiten über 500 Mitarbeiter. Unter Prioritäten des Unternehmens sind Schaffung der modernen und gefahrlosen Arbeitsplätze, schonender Umgang mit der Umwelt und Pflege der guten Nachbarschaftsbeziehungen. Die Absatzmarktnähe in Sankt Petersburg und Moskau lässt die Transportkosten für die Firma und CO2-Emissionen senken. 

Historische Meilensteine 

·                             2013 hat IKEA das Nowgoroder Gebiet als erfolgversprechenden Platz für Entwicklung gewählt und ein Holzspanplattenwerk bei der OOO „Flyderer“ gekauft. Das Unternehmen wurde nach strengen IKEA Öko-Standards modernisiert, mit Hilfe des aufgestellten elektrostatischen Filters WESP wurde die Staubemission verringert und der Luftreinheitsgrad nach der Entstaubung von während der Hackspänentrocknung entstehenden Partikeln erhöht. Das Werk stellt egalisierte Holzspanplatten und Holzspanverbundplatten, darunter feuchtfeste Spanplatten und CARB2-Platten her. 500 Tsd. m³ Holzspanplatten und 25 Mio. m2Holzspanverbundplatten sind die maximalen Produktionsmengen des Werkes. Die Geographie der Holzspanplattenlieferungen ist Russland, GUS-Länder, Europa, Indien, China, Kanada, Chili und andere Länder. 

·                             2016 hat IKEA Industry im Rahmen der langfristigen Entwicklungsstrategie von IKEA in Russland und zur Deckung der Nachfrage nach IKEA-Produkten ein großes Investitionsprojekt für Errichtung einer neuen Möbelfabrik im Dorf Podberesje umgesetzt. Die Aufnahme dieser Produktion hat einen großen Sieg des Nowgoroder Gebietes in der Wirtschaftsentwicklung und Demonstrierung der tatsächlichen Investitionsattraktivität der Region gekennzeichnet. Heutzutage ist das die größte Kapitalanlage von IKEA in Russland in den Bau eines Industrieunternehmens von Grund auf. Das Unternehmen stellt Gestelle für Garderobenschränke PAKS und Küchenmöbel METOD her. Ca. 4 Mrd. Rubel betrugen die Investitionen von IKEA Industry in die Fabrik. 7.000.000 Stück ist die maximale Fertigungskapazität der Möbelfabrik.

Umweltinnovationen in der Produktion

Die Nachhaltigkeitsstrategie von IKEA „Ja – den Menschen und dem Planeten!“ setzt hohe Standards im Bereich des Arbeits- und Gesundheitsschutzes, Umweltvorsorge und nachhaltiger Nutzung der Ressourcen und Energie fest. In Übereinstimmung mit dieser Strategie sind fortschrittliche Umweltschutztechnologien im Unternehmen eingeführt: 

·                             Es wurde ein elektrostatischer Filter WESP aufgestellt, das ist die beste fortgeschrittene zurzeit bestehende Technologie der Entstaubung von während der Hackspänentrocknung entstehenden Partikeln.

·                             Eingesetzt sind ein kombinierter Sand- und Ölfänger und ein Selbstspülen-Scheibenmembranfilter für die bessere Schwebestoffreinigung im Regenwasser.

·                             Im Unternehmen ist die Abfallsortierung organisiert. 

Walter Kadnar, Generaldirektor des Einzelhandelsnetzes IKEA in Russland (2016): – Russland hat eine strategische Bedeutung für IKEA und wir sind auf die langfristige Entwicklung der ganzen Industrieabsatzkette gezielt. Das lässt und mehr Russlandsverbraucher mit schönen funktionsgerechten hochwertigen Hauswaren zu günstigen Preisen versorgen und damit die Mission von IKEA, das Alltagsleben vieler Menschen zum Besten verändern, in der Tat umsetzen. 

Leif Hultman, Generaldirektor IKEA Industry: – Diese Investitionen sind ein wichtiger Schritt in der Sicherstellung der optimalen Lieferkette und auch eine notwendige Voraussetzung für das Wachstum von IKEA auf dem russischen Markt. Wir bleiben an der Erweiterung unserer Präsenz auf dem Russlandsmarkt interessiert, was für unser Unternehmen strategisch wichtig ist.