{{ lang.current }}
„Direkter Draht“ mit dem GouverneurUnterstützung in Anspruch nehmen

Vorstellung der Region Nowgorod im Außenministerium der Russischen Föderation

Im Haus der Empfänge des Außenministeriums Russlands fand die Präsentation des Wirtschafts- und Investitionspotenzials, der internationalen und außenwirtschaftlichen Beziehungen der Region Nowgorod statt.
Die Entwicklungsagentur der Region Nowgorod hat diese wichtige Veranstaltung mitorganisiert.
Die Präsentation hat Vertreter der Behörden, diplomatischen Korps, Geschäftsleute und Journalisten versammelt.
Teilnehmer der Präsentation waren von dem Außenminister der Russischen Föderation Sergej Lawrow begrüßt:
„Heute, dank seiner geografischen Lage, der Wissenschafts- und Produktionskapazität, hat sich das Gebiet von Novgorod unter den sich dynamisch entwickelnden Subjekten der Föderation etabliert.“
Er wies darauf hin, dass skandinavische Unternehmen in der Region produktiv arbeiten und auch Kontakte mit Partnern aus Asien und Amerika geknüpft werden.
Der Gouverneur der Region Nowgorod, Andrei Nikitin, erzählte den Gästen über wirtschaftliches Wachstum und erkundigte die Pläne, Beziehungen zu ausländischen Investoren aufzubauen: „Unser Ziel ist das zu pflegen, was die Region hat. Dies ist nur durch dynamische Entwicklung erreichbar. Wir erstreben die Schaffung eines der flexibelsten Betreuungssysteme für Investoren. Wir versuchen, unter den Ersten zu sein, die Initiativen und Programme umzusetzen, die von unserem Präsidenten geäußert werden.“
Der Generaldirektor von IKEA Industry Novgorod, Dmitrij Almukhametow, und der Generaldirektor von Splat Global, Yevgenij Diomin, erzählten von der Arbeit ihrer Unternehmen in der Region Nowgorod.
Das Außenministerium der Russischen Föderation hat ein großes Vertrauen gezeigt indem es Nowgoroder Region zur Vorstellung eingeladen hat. Die Präsentation im Haus der Empfänge findet nur zweimal im Jahr und die Warteschlange ist dahin sehr groß.
Andrej Nikitin kommentierte die Ergebnisse der Präsentation: Vertreter regionaler Unternehmen und des örtlichen Museums trafen sich mit großer Anzahl von Leitern ausländischer Missionen: europäischen, amerikanischen und afrikanischen. Das eröffnet neue Perspektiven für die kulturelle und wirtschaftliche Zusammenarbeit.“
Fotos gehören der Pressestelle des Außenministeriums Russischer Föderation. Mehr Fotos hier

04/22/2019 03:42:00 pm
Link weitergeben: